Marion Schuster

ZEN-DAO

Dein Weg zur inneren Ruhe und Ausgeglichenheit!

ZEN Dao ist Dein Weg, um innere Freiheit und Stärke zu entwickeln.

Einheit von Geist und Körper

Die Gesundheitslehre und Lebensphilosophie von Zen Dao zielt auf das Bewusstsein von Wohlbefinden und Gesundheit ab. Wohl fühlt sich, wer entspannt – und wer enstpannt ist, meistert seine Aufgaben und Angelegenheiten spielerisch.

Wenn der Geist ruhig wird, stellen sich ganz von selbst Klarheit und unermessliche Weite ein. ZEN Dao hilft mit Meditation und Übungen die Gedanken und Gefühle zur Ruhe zu bringen. Seelische Gelassenheit führt automatisch zu einem entspannten Körper.

„ZEN Dao- der WEG zu SICH “ erforscht die Bedingungen, die dazu geführt haben, dass wir so sind, wie wir sind.
Wir werden mit unseren Problemen konfrontiert und setzen uns mit ihnen auseinander. Dadurch erhalten wir ein Verständnis, wer wir sind und wo wir stehen und können aus diesem Verständnis heraus sehen, wohin wir uns entwickeln können.

Durch das Verstehen über uns selbst, können wir uns entscheiden, bestimmte Glaubensätze und Muster ( Gewohnheiten) zu verändern.
Je klarer wir sind, desto aktiver können wir unser Leben in die Hand nehmen.
Dazu nutzen wir verschiedene Hilfsmittel wie z.b. Mediation, Lehre der Chakren etc „Der Weg zu sich mit ZEN “ beleuchtet die Bedingungen, die dazu geführt haben, dass wir so sind, wie wir sind. Dabei nutzen wir verschiedenste Hilfsmittel, um unsere Psyche zu verstehen, wie z.B. die
Betrachtung der Kindheit und die Arbeit mit den Chakren. Wir werden mit unseren Problemen konfrontiert und setzen uns mit ihnen auseinander. Dadurch verstehen wir, wer wir sind und wo wir stehen und können aus diesem Verständnis heraus sehen, wohin wir uns entwickeln können. Durch das Verständnis über uns selbst, können wir uns entscheiden, bestimmte Muster und Gewohnheiten zu verändern.

Je klarer wir sind, desto aktiver können wir unser Leben in die Hand nehmen, Einfluss auf unser Leben nehmen und es glücklicher gestalten. Das Glück liegt in unseren Händen. Grundlage der Schulungen ist die Auseinandersetzung mit den fünf Skandhas (= Aspekte, über welche
wir unser Ich identifizieren: Körper, Gefühle, Konzepte, Gewohnheitsstrukturen und Wahrnehmung). Mit Hilfe des stufenförmig aufgebauten Prozesses der Selbstfindung erlangen wir mit jeder Stufe mehr Klarheit darüber, wer wir sind.

Wer bin ich wirklich? Was ist Realität und was (Selbst-)Täuschung? Wir untersuchen die Ängste, die unser Denken und Handeln steuern und treten in Kontakt mit unseren wirklichen Bedürfnissen und Visionen. Je klarer wir uns darüber werden, wer wir eigentlich sind, desto intensiver können wir daran arbeiten, unserem Leben eine Richtung zu geben, die mit unserem wahren Wesen im Einklang steht.

Die Zen-Tradition geht auf den chinesischen Zen-Meister Lin-Chi zurück.. So initiierte er zum Beispiel durch absurde Fragen in seinen Schüler/innen eine Art geistigen Kurzschluss, um ihre Denkkonzepte zu verwirren. Gleichzeitig löste er ein Aha-Erlebnis in ihnen aus. Auf diese Weise konnten festgefahrene Denkmuster und Konzepte durchbrochen werden.

Diese Kurse werden nur im Einzelcoaching angeboten.